A Quinta dos Carapeços

Die Quinta de Carapeços wurde zum ersten Mal im Jahre 1338 erwähnt, als eine Tochter von Martim Carvalho, Ritter von Basto, João de Carapeços heiratete. So wurde die Quinta nach dem Namen des Gutsherrn benannt.
Das Anwesen wurde 1351 verkauft und gehörte bereits seit Beginn des XVII. Jahrhunderts dem Kloster San Salvador de Travanca, das Mitte des XII. Jahrhunderts von den Benediktinermönchen gegründet wurde.
Mit der Auflösung des religiösen Ordens im Jahr 1834 wurde die Quinta verkauft, und der aktuelle Eigentümer ist wieder ein Nachfahre des genannten Martim Carvalho.

MEHR SEHEN