Carapeços Farm

Die erste Erwähnung der Quinta de Carapeços stammt aus dem Jahr 1338, dem Jahr, in dem eine Tochter von Martim Carvalho, Cavaleiro de Basto, João de Carapeços heiratete, so genannt, weil er der Herr der Quinta mit dem gleichen Namen war.
Im Jahr 1351 wurde der Besitz verkauft und gehörte bereits zu Beginn des 17. Jahrhunderts dem Kloster São Salvador de Travanca, das Mitte des 12. Jahrhunderts von den Benediktinermönchen gegründet worden war.
Mit dem Aussterben der Orden im Jahr 1834 wurde die Farm verkauft, der heutige Besitzer ist ein Nachkomme des oben erwähnten Martim Carvalho.

MEHR WISSEN